Test

05.12.2009 in Standpunkte

Resolution für die Menschlichkeit

 

Wir Jusos solidarisieren uns mir allen den ArbeiterInnen und ArbeitnehmerInnen die wie Sklaven in unserer Gesellschaft arbeiten müssen. Wir leben zwar in einem Staat in dem das Grundgesetz, Arbeitnehmerrechte und Gesundheitsschutz gelten, dennoch müssen Tag für Tag Menschen unter Bedingungen arbeiten, die jede Vorstellungskraft sprengen. Dumpinglöhne von denen man nicht leben kann, Arbeitsdruck unter den man zusammenbrechen muss, illegale Methoden, die zur Verkaufspraxis gehören wie in Callcentern, das Umgehen von Gesundheitsschutz und das Verhindern von Betriebsräten sind mittlerweile Alltag in deutschen Betrieben.
Dies alles geschieht unter dem Argument des Kostendrucks oder dem Arbeitsplatzerhalt.

Wir wollen diese Zustände nicht mehr weiter hin nehmen. Wir solidarisieren uns mit den modernen Sklaven in unserer schönen, reichen Welt.

Wir möchten Ansprechpartner sein für alle Menschen, die unter solchen Bedingungen arbeiten müssen und werden als nächsten Schritt die Betriebe in unserem Umfeld genau unter die Lupe nehmen. Hinweise nehmen wir gerne entgegen. Die Anonymität der TippgeberInnen wird in jedem Fall gewahrt bleiben.

Hoch die internationale Solidarität! Jetzt!

MACH MIT!

Juso-Mitglied werden

Toll, dass du dich für die Arbeit bei den Jusos interessierst. Die Juso-Mitgliedschaft kostet nur 1 Euro im Monat. Mitmachen kannst du, wenn du zwischen 14 und 35 Jahren alt bist. Als Mitglied bei den Jusos kannst Du auf Versammlungen der Jusos mit wählen oder auch selbst in Funktionen der Jusos gewählt werden. Auch die inhaltliche Aufstellung der Jusos und der SPD liegt dann in deiner Hand, denn die Jusos dürfen selbstverständlich Anträge an die Mutterpartei, den eigenen Juso Kreisverband, den Landesverband oder den Bundesverband richten.

HIER MITGLIED WERDEN 

Facebook

Unsere Landtagsabgeordnete

Unser Bundestagsabgeordneter

Volksverhetzung ist überall strafbar!

Counter

Besucher:331588
Heute:24
Online:1